TAXI in der Stadt SALZBURG

BITTE ANKLICKEN
BITTE ANKLICKEN

Online PETITION Taxi Salzburg

BITTE ANKLICKEN
BITTE ANKLICKEN

 

Ich habe eine große BITTE an Dich:

Bitte nimm auch Du an der Petition teil!

 JEDE STIMME ZÄHLT - AUCH DEINE!

 Einfach die Petition ONLINE ausfüllen.

 

► ‼️ WICHTIG ‼️ ◄

Bitte bestätige danach noch das Mail!

FERTIG 

Damit hilfst Du meinen Kollegen, den Fahrgästen und auch MIR.

 VIELEN DANK für Deine Hilfe! 

 Und bitte sage es auch weiter, damit wir ganz viele Unterstützer bekommen.

 

DANKE 

 

Warum ich mitgemacht habe?

Weil es mich natürlich als Taxilenkerin selbst betrifft und 

weil die Taxis in Salzburg wichtig sind - für die Einheimischen genau so, wie für die Touristen!

Das ist ein "Aushängeschild" für unsere schöne Stadt.

Da ist es sehr wichtig, dass es genügend Standplätze gibt, die gut sichtbar sind,

dass dort auch ausreichend Stellplätze vorhanden sind, dass die Taxis die Vorzüge

(Sonderregelungen) der Busse nutzen können

und dass die Taxilenker Deutsch sprechen, perfekte Ortskenntnisse haben,

sowie höflich, freundlich und ehrlich sind

und das das Taxi sauber, verkehrstechnisch in Ordnung und vorzeigbar ist! 

 


Radiobeitrag auf Antenne Salzburg

VIELEN DANK an das ANTENNE SALZBURG TEAM & Markus Angerer!

Download
Beitrag mit Manuela Gaiswinkler
Aircheck_Antenne-Salzburg-HQ-190917-0615
MP3 Audio Datei 3.2 MB
Download
Beitrag nach den Nachrichten
Aircheck_Antenne-Salzburg-HQ-190917-0630
MP3 Audio Datei 3.1 MB

 

Die Unterzeichner/innen fordern ein klares Bekenntnis der zuständigen Behörden wie auch der Kammer zur Qualitätssicherung des Gewerbes und zu dessen Bedeutung als Teil des öffentlichen Nahverkehrs.

Gefordert werden:

  • Mehr Stellplätze dort, wo große Nachfrage besteht

  • Standplätze dort, wo sie gebraucht werden und sichtbar sind

  • Gleichstellung von Taxi und öffentlichem Linienverkehr gemäß der StVO

  • Einbindung von Taxis in das öffentliche und private Nahverkehrskonzept

  • Die Qualitätssicherung des Gewerbes gemäß den gesetzlichen Bestimmungen

Begründung:

Das Taxigewerbe in Salzburg gerät zunehmend unter Druck. Seit Jahren steigt die Taxinachfrage durch Touristen am Bahnhof. Seit den 80er Jahren ist die Zahl der Stellplätze vor dem Bahnhof unverändert und die Zahl der Stellplätze in der Innenstadt wird laufend reduziert. Zuletzt am Residenz- und am Makartplatz. Es besteht Sorge, dass das Taxigewerbe seine Bestimmung als Teil des öffentlichen Nahverkehrs nicht mehr qualitätvoll erfüllen kann. 

VIELEN DANK für Deine/Ihre Unterstützung!

 

► ZWISCHENBILANZ NACH EINEM MONAT

21.08.2019 05:10 Uhr 

Die Zustimmung unter den Befragten ist enorm! Fast alle Unterschriften von Nicht-Salzburgern stammen von Festspielgästen.             

Hier herrscht große Unzufriedenheit mit der Standplatzregelung vor dem Festspielhaus und der Aufhebung des Standplatzes Residenz. Für völliges Unverständnis sorgt bei Festspielgästen wie Salzburgern die Tatsache, dass die Kammer die Aufrechterhaltung von neun Stellplätzen am Makartplatz blockiert, obwohl das Verkehrsamt dazu ein Gesprächsangebot gemacht hat.

Der Blog-Eintrag ergeht per Email an die Kammer, mit der Bitte auf dieser Seite zu folgende Fragen Stellung zu nehmen:
- Warum meint die Kammer, dass vier bis fünf Taxis für den Makartplatz genug sind? Der Makartplatz ist der zentrale Standplatz der Neustadt mit Versorgung des Landestheaters, des Mozarteums und gastronomischer Leitbetriebe der Stadt.

???  Warum unternimmt die Kammer nichts, um Festspielgäste nicht im Regen stehen zu lassen?  ???      Heuer mussten diese nach einer Vorstellung bei strömendem Regen sogar bis zum Universitätsplatz gehen, weil Taxis nicht zum Festspielhaus vorgelassen wurden. Der Platz war von Mietwägen besetzt, eine klare Regelung im Interesse der Fahrgäste wie der Kollegenschaft fehlt seit Jahren.